Hotel am Markt Baden-Baden
English
Tel.: +49 7221 - 27 04 0
GlasmalereiKannenKannen

TRADITION & GESCHICHTE

1718 erwarb der Bäckermeister Franz Göhringer einen Bauplatz direkt neben der Stiftskirche im Zentrum der Residenzstadt Baden-Baden. Zwei Jahre später wird das"Gasthaus zum grünen Baum" trotz massiver kirchlicher und anderer einflussreicher Kreise eröffnet. Das Schankrecht wird nur der Familie Göringer gewährt. Der Geschäftsverlauf gestaltet sich in der zweiten Generation ungünstig, sodass das Anwesen 1763 versteigert wird. Neuer Besitzer werden die Jesuiten, die das Gebäude für kirchliche Zwecke nutzen. Die Gastwirtschaft wird nicht weiter betrieben.

Nach der Verstaatlichung kirchlichen Besitzes wird das Haus an einen Bäckermeister verkauft. Die Gastwirtschaft wird wieder eröffnet. 1819 werden zum ersten Mal Fremdenzimmer zur Übernachtung angeboten. In den nächsten Jahrzehnten wechselt häufig der Besitzer bzw. Pächter. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wird dem "Grünen Baum" die Erlaubsnis für eine Gartenwirtschaft und einer zusätzlichen Schankwirtschaft im Keller eingeräumt.

Nach dem zweiten Weltkrieg wird das Haus von der französischen Besatzungsmacht beschlagnahmt.

1951 wird es unter dem neuen Namen "Hotel am Markt" von Hilde und Gustav Bogner wieder eröffnet. Das Restaurant wird neben den Kurgästen auch von Einheimischen besucht. Die gut geführte Küche sorgt dafür, dass auch berühmte Schauspieler und Musiker, die Verpflichtungen beim Südwestfunk und dem Theater haben, das Restaurant im Herzen der Altstadt aufsuchen. Ein Gästebuch dokumentiert diese für das Hotel-Restaurant wohl einmalige Zeit.

Heute wird das Haus als Hotel Garni von den beiden Töchtern des Ehepaars Bogner geführt.
UNVERBINDLICHE ANFRAGE
>> Garantiert beste Preise
>> Rufen Sie uns unverbindlich an
Google+